facebook logos PNG19752

A- A A+

Christlich Demokratische Union - Kreisverband Birkenfeld

CDU will stärkste Fraktion durch noch mehr Bürgernähe vor Ort werden

Der Vorstand des CDU-Stadtverbands traf sich zu seiner jüngsten Sitzung in der alten Schule in Mittelbollenbach. Das von den örtlichen Vereinen mit großem Engagement renovierte Gebäude erfreut sich einer regen Nutzung durch Turn- und Tanzgruppen oder den Kaninchenzuchtverein. Daher dankte die Vorsitzende Sabine Brunk besonders dem Mittelbollenbacher Vorstandsmitglied Ernst Schneider, der, gemeinsam mit Uschi Roth, für das leibliche Wohl gesorgt hatte.

Weiterlesen: CDU Idar-Oberstein formiert sich

Eine sehr ereignisreiche Tagesfahrt erlebten 45 Mitglieder und Gäste der Senioren-Union Kreis Birkenfeld. Mary Künzer vom gleichnamigen Reisebüro holte die Gäste am Morgen mit ihrem modernen theaterbestuhlten Reisebus in Birkenfeld und Idar-Oberstein ab und fuhr sicher zur ersten Station der Reise, dem Baumwipfelpfad in Orscholz.

Weiterlesen: Senioren-Union unterwegs - Tagesfahrt nach Orscholz und Saarburg

Der CDU-Kreisverband Birkenfeld unterstützt die Initiative der Landes-CDU zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Die Finanzierung der Straßenbaubeiträge aus dem originären Landeshaushalt entlasten die Bürgerinnen und Bürger und wären ein positives Signal an die Kommunen.

Weiterlesen: Straßenausbaubeiträge abschaffen

O’ zapft iss hieß es am vergangenen Freitag bei der CDU-Stadtbezirksgruppe Göttschied.

So konnte der Sprecher der Sprecher, Christian Wilhelm, die Gäste im Vereinsheim der Heimat- und Wanderfreunde in Göttschied begrüßen.
Zünftiger Leberkäs und Weißwürste mit Brezeln bildeten dabei die Grundlage für vielfältige Gespräche.
Ein Highlight waren die Gäste in original bayrischer Tracht mit Charivari.

Ein wiederum schönes Gemeinschaftserlebnis mit vielen politischen und nichtpolitischen Gesprächen.

Schon jetzt darf die Stadtbezirksgruppe auf ihre Weihnachtsfeier am 14.12. in der Gaststätte Alt Göttschied hinweisen.
Dazu wird rechtzeitig eine separate Einladung erfolgen.

Gemeinsam. Heimat. Gestalten.

Vollzählig reisten die Delegierten des Kreisverbandes Birkenfeld zum Landesparteitag. Dies fand sogar besondere Erwähnung durch die Mandatsprüfungskommission. Die Tagesordnung war lang. Dazu kamen 8 Anträge verschiedener Kreise oder Verbände. Im Mittelpunkt stand allerdings die Neuwahl des Landesvorstands.

Als erstes folgten die Grußworte des ortsansässigen Oberbürgermeisters von Lahnstein, der unter anderem auch das besondere Farbkonzept der Stadthalle erläuterte. Anschließend sprach der saarländische Ministerpräsident, Tobias Hans. Eine sympathische, inhaltlich überzeugende Rede, in der er am Ende vor allen auch die Freundschaft beider Bundesländer, insbesondere die regionale Zusammenarbeit hervorhob.

Weiterlesen: 72. Landesparteitag der CDU Rheinland-Pfalz am 20.10.2018 in Lahnstein

Geburtsstunde des CDU-Gemeindeverbandes Herrstein-Rhaunen (sitzend von rechts): Vize Klaus Hepp, Vorsitzender Stephan Dreher, Vize Edwin Bock und Schriftführer Volker Schwinn, Pressesprecher Patrick Merscher (stehend, links) und Mitgliederbeauftragter Ortwin Rech (stehend, rechts) sowie acht der zehn gewählten Beisitzer freuen sich auf die kommende Arbeit auf kommunaler Ebene. Foto: Andreas Nitsch

Nahe-Zeitung - Andreas Nitsch

Einmütig zwei Gemeindeverbände zusammengeführt

Stephan Dreher aus Herborn ist Vorsitzender des am späten Freitagabend aus der Taufe gehobenen CDU-Gemeindeverbandes Herrstein-Rhaunen. Das Votum der Christdemokraten im Weidener Bürgerhaus Aurora fiel einstimmig aus – wie nahezu alle Abstimmungen an diesem Abend. Ebenfalls 100 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielten Klaus Hepp (Horbruch) und Edwin Bock (Langweiler), die fortan als gleichberechtigte Stellvertreter fungieren werden. Zuvor waren die beiden Gemeindeverbände Herrstein und Idarwald – wie es der CDU-Kreisvorstand Ende September beschlossen hatte – zusammengeführt worden.

Dreher, der bislang an der Spitze des Gemeindeverbandes Herrstein stand, hatte nicht zu viel versprochen, als er im Vorfeld mitteilte, dass die Vorstände der Altverbände die Fusion konstruktiv vorbereitet und eine gemeinsame Vorschlagsliste für die Wahlen erarbeitet hätten. Die Liste fand allenthalben Zustimmung, sodass der Zusammenschluss der beiden Verbände inklusive sämtlicher geheim per Stimmzettel abgehaltener Wahlen nach nur 69 Minuten abgehakt werden konnte.

Die zuvor geäußerte Hoffnung des neuen Vorsitzenden Dreher, „zu dieser nicht alltäglichen Mitgliederversammlung recht viele Gäste aus der CDU-Familie begrüßen zu dürfen“, erfüllte sich indes nicht. Von den insgesamt 100 Wahlberechtigten beider Ex-Verbände waren gerade mal 26 erschienen, 16 Posten waren zu vergeben. Ortwin Rech (Mittelreidenbach) füllt nun das Amt des Mitgliederbeauftragten aus, Volker Schwinn übernimmt die Schriftführung, und Patrick Merscher (Mittelreidenbach) kümmert sich um die Pressearbeit. Darüber hinaus wurden mit Volker Bernhard (Gerach), Sascha Diepmanns (Rhaunen), Marko Hepp (Horbruch), Hartmut Röper (Kirschweiler), Bernd Minwegen (Schmidthachenbach), Margit Wehle-Heich (Rhaunen), Heidi Schappert (Mittelreidenbach), Heinz Wendel (Hettenrodt), Margareta Schmidt (Rhaunen) und Monika Theobald (Rhaunen) zehn Beisitzer in den erweiterten Vorstand berufen.

Christian Wilhelm, CDU-Kreisvorsitzender, hatte die Versammlung eröffnet und einen kurzen Überblick über die „nicht einfache“ Arbeit im Kreisverband Birkenfeld geliefert. Er sicherte dem neuen Gemeindeverband Herrstein-Rhaunen bestmögliche Unterstützung zu.

Wilhelm übergab das Wort an Frederik Grüneberg, den Vorsitzenden der Jungen Union im Kreis Birkenfeld, der die Versammlungsleitung übernahm. Schriftführer, eine Mandatsprüfungs- und eine Stimmzählkommission waren flugs gefunden, sodass die Voraussetzungen, das personelle Gerüst für den neuen CDU-Gemeindeverband zu erstellen, erfüllt waren. Der Rest war Formsache. Grußworte sprachen zudem zwischen den Auszählungen der Wahlscheine Landrat Matthias Schneider, Sabine Brunk (Stadtverbandsvorsitzende Idar-Oberstein), Kreistagsfraktionssprecherin Kirsten Beetz und Michael Seithel (stellvertretender Kreisvorsitzender). Das Schlusswort war schließlich dem neuen Vorsitzenden Stephan Dreher vorbehalten: „Wir haben eine Menge Arbeit vor uns.“

Nahe Zeitung vom Montag, 15. Oktober 2018

CDU-Ortsverband Hoppstädten-Weiersbach feierte mit 200 Leuten

Hoppstädten-Weiersbach. Grüße aus Berlin überbrachte Antje Lezius, die Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises, die als prominentester Gast beim Oktoberfest des CDU-Ortsverbands Hoppstädten-Weiersbach in der Weiersbacher Sporthalle mit etwa 200 Gästen feierte.

Weiterlesen: Beim Oktoberfest war jeder Ehrengast

Nachdem der Landtag Rheinland-Pfalz das Gesetz zur Fusion der Verbandsgemeinden Herrstein und Rhaunen beschlossen hat werden wir nun gemäß der Satzung der CDU-Rheinland-Pfalz und auf Beschluss des Kreisvorstandes die Gemeindeverbände Herrstein und Idarwald zum CDU-Gemeindeverband Herrstein/Rhaunen fusionieren.

Zwischen den Vorständen der "Altverbände" ist in den vergangenen Wochen sehr konstruktiv die Fusion vorbereitet worden und gestern konnte bei einer gemeinsamen Vorstandssitzung mit 17! Teilnehmern eine gemeinsame Vorschlagsliste für die Wahlen des neuen Vorstandes erarbeitet werden.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung zur Fusion der CDU-Gemeindeverbände Herrstein und Idarwald

Der Vorstand des CDU-Kreisverbands hat in seiner letzten Sitzung intensiv über den Vorstoß der Bundes-CDU zur allgemeinen Dienstpflicht debattiert. Unabhängig davon, ob diese Idee am Ende verfassungsrechtlich so durchsetzbar ist, begrüßt der Kreisverband diese angestoßene Diskussion. Denn was macht denn unser Land und unsere Gesellschaft letztendlich aus?

Weiterlesen: Allgemeine Dienstpflicht

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU, ehrte Antje Lezius (MdB) Herrn Johann Georg Schnell aus Algenrodt. Sabine Brunk (SV IO Vorsitzende) und Stephan Lorenz (SBG Algenrodt Sprecher) gratulierten ebenfalls ganz herzlich.

DSC 1742In Vorbereitung auf die im Mai nächsten Jahres anstehenden Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz, hatte der CDU-Stadtverband Idar-Oberstein für den 1.10.2018 zu einer Mitgliederversammlung eingeladen. Im Vordergrund stand die Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl. Nach Begrüßung und einleitender Worte durch die Stadtverbandsvorsitzende Sabine Brunk, wurde unter souveräner Versammlungsleitung von Peter Simon, Kreisbeigeordneter und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Idar-Oberstein, die zeitaufwändige Wahlhandlung erfolgreich absolviert. Die Kandidatenliste enthält sowohl bewährte und erfahrene Kandidatinnen und Kandidaten, als auch junge, dynamische Neulinge.

Es ist dem CDU-Stadtverband auch gelungen, viele Frauen in die Liste einzubinden, um so die Leitlinien der Partei zu erfüllen. Der Wahlvorschlag der CDU für die Stadtratswahl 2019 kann daher frühzeitig beim Wahlleiter eingereicht werden.

DSC 1747Als Gastrednerin begrüßte die Stadtverbandsvorsitzende Sabine Brunk, Frau Rita Lanius-Heck, Präsidentin des LandFrauenverbandes#Rheinland-Nassau. Diese ist von der CDU im Rhein-Hunsrück-Kreis für einen Listenplatz bei der Europawahl, die zeitgleich mit den Kommunalwahlen stattfindet, nominiert worden.

Die sehr engagierte Frau Lanius-Heck stellte sich in der Mitgliederversammlung vor. Nach dem informativen Redebeitrag wurde sie unter Beifall von der Mitgliederversammlung verabschiedet

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU, ehrte Antje Lezius (MdB) Herrn Schnell aus Algenrodt. Sabine Brunk (SV IO Vorsitzende) und Stephan Lorenz (SBG Algenrodt Sprecher) gratulierten ebenfalls ganz herzlich.

Anlässlich der Mitgliederversammlung stellte sich die nominierte Kandidatin des Rhein-Hunsrück-Kreises fürs Europa Parlament, Rita Lanius-Heck, Präsidentin des LandFrauenverbandes Rheinland-Nassau, als Gastrednerin, der Idar-Obersteiner CDU vor.

Fast 40 Teilnehmer nahmen an der vom Kreisverband der Senioren-Union des Kreises Birkenfeld angebotenen Herbstwanderung teil. Wie in den vergangenen Jahren war die von Vorstandsmitglied Karl-Heinz Seiler ausgewählte Wanderstrecke wieder ein Volltreffer. Sie führte dieses Mal in den Nachbarkreis St. Wendel.

Weiterlesen: Senioren-Union unterwegs - Herbstwanderung in Nohfelden

Der Schatzmeister des CDU-Kreisverbands Birkenfeld, Dirk Hartenberger, hat aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt.

Bis zur Neuwahl eines/-r Kreisschatzmeisters/-in der nächsten Kreismitgliederversammlung wurde Uschi Roth, die dem Kreisvorstand derzeit als Beisitzerin angehört, vom Vorstand beauftragt die
finanziellen Aufgaben des Kreisverbands wahrzunehmen.

Mitmachen

Für uns im Bundestag

Antje Lezius, MdB

Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.
Weitere Informationen Ok