facebook logos PNG19752

A- A A+

Christlich Demokratische Union - Kreisverband Birkenfeld

„Wir freuen uns, dass über 70 Mitglieder und Gäste unserer Einladung zum Vortrag „Das wollte ich schon lange machen“ ins Nebenzimmer der Stadenhalle gefolgt sind“, begrüßte Karl-Heinz Totz, Kreisvorsitzender der Senioren-Union, auch im Namen des Vorstandes die Anwesenden.

„Wir befassen uns heute mit den Themen Betreuungsverfügung, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, die nicht nur für Senioren sondern für alle Altersgruppen enorm wichtig sind“, eröffnete Rechtsanwalt Damian Hötger als Referent seinen Vortrag. „Denn wenn man selbst nichts macht, machen es später Andere“.

Weiterlesen: Senioren-Union informiert - Rechtsanwalt Damian Hötger zu Gast

Und das insbesondere in den letzten vier Jahren, seitdem Frank Frühauf als Oberbürgermeister sein Amt angetreten hat.

Genau das war auch beim letzten Stammtisch der Stadtbezirksgruppe Göttschied in der vergangenen Woche zu spüren. Der Oberbürgermeister berichtete den zahlreichen Zuhörern über die aktuellen Themen in der Stadt.

Weiterlesen: In Idar-Oberstein tut sich was

Auf Einladung der CDU Stadtverbands Vorsitzenden Sabine Brunk trafen sich die Bundestagsabgeordnete Antje Lezius, Landrat Dr. Matthias Schneider und der Idar-Obersteiner Oberbürgermeister Frank Frühauf mit den CDU Kandidaten für den Stadtrat, (Kommunalwahl 26.5.2019) zu einer ersten Wahlkampf Info Veranstaltung. Peter Simon Bürgermeister aD moderierte auf seine charmante Art die Veranstaltung.

Weiterlesen: CDU fordert das rollende KSK Filiale Bollenbachtal anfährt 

Es ist schon erstaunlich, dass seit dieser Woche in der NZ hauptsächlich über Aussagen aus dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes berichtet wird statt über den Haupttagesordnungspunkt - die Neukonzeption des ÖPNV für unseren Kreis ab 2022, so Beetz die Fraktionsvorsitzende des CDU-Fraktion.

Ihr Stellvertreter in der Fraktion, Bernhard Sauer zeigt sich durchaus erstaunt, dass der Verbandsbürgermeister von Birkenfeld auf einmal die touristische Ausrichtung im Kreis verteidigt, selbst aber vor Jahren – ohne einen Plan- aus der Nahelandtouristik ausgeschieden ist. Logisches Handeln sieht anders aus.
Armin Korpus, der auch Fraktionsvorsitzender in der Stadt ist, stellt nochmal klar, dass der Landrat über die überregionale Tourismuseinheiten gesprochen habe, aber die politischen Gegner das ganz gern überhören wollen.

Weiterlesen: Die CDU-Mitglieder des Kreisausschusses wundern sich.

Heute Abend waren wir mit unserem Stammtisch in der Gaststätte Zum Vorfuß im Bürgerhaus in Vollmersbach zu Gast. Vielen Dank für die nette Bewirtung und das leckere Essen.

"Tue Gutes und rede darüber." Heute wurden auch erste Gedanken ausgetauscht wie wir uns strategisch zur Kommunalwahl präsentieren wollen. Das wird ein Spaß.

Die schriftlichen Abiturprüfungen in Rheinland-Pfalz gehen langsam zu Ende und viele Schülerinnen und Schüler im Landkreis Birkenfeld haben durch die Halbjahreszeugnisse eine Information zum aktuellen Leistungsstand erhalten. Neben den individuellen Leistungen gilt es auch die Rahmenbedingungen für Schulen, Eltern und Lehrer zu verbessern. „Wir im Landkreis Birkenfeld sollten Vorreiter in der digitalen Bildung werden“ so der Kreisvorsitzende Christian Wilhelm der CDU im Kreis Birkenfeld und ergänzt: „Die Landesregierung in Rheinland-Pfalz muss einen Zahn zulegen und bessere Rahmenbedingungen für unsere Schulen vor Ort schaffen.“ Immer noch wird Unterrichtsausfall billigend in Kauf genommen und trotz besserer, neuer Erkenntnisse stur an der Methode „Schreiben nach Gehör“ festzuhalten.

Weiterlesen: Zeitgemäße und zukunftsorientierte schulische Bildung fördern

Die CDU im Kreis Birkenfeld hat sich bereits im vergangenen November geschlossen für die Abschaffung von Straßenausbaubeiträgen ausgesprochen. Regelmäßiger Ärger mit den Bürgern, Gerichtsverfahren, ein hoher administrativer Aufwand, all das wäre hinfällig, wenn die Landesregierung endlich bereit wäre über gerechtere Lösungen zu sprechen.

Ob eine allein stehende Witwe mit geringem Einkommen, eine junge Familie oder ein kinderloses Ehepaar mit doppeltem Einkommen, alle werden mit gleichen Gebühren belastet. Wo bleibt da die soziale Gerechtigkeit?

Weiterlesen: Straßenausbaubeiträge

„Zu einer „Golfrunde“ haben wir eingeladen, ich freue mich, dass mehr als 30 Mitspieler dabei sind“, begrüßte der Kreisvorsitzende der Senioren-Union Karl-Heinz Totz die Anwesenden vor dem Golfplatz-Restaurant. Mit Golfrunde war aber nicht das Spiel gemeint, sondern eine Wanderung rund um den Golfplatz in Kirschweiler. Von hier aus bietet sich ein weiter Blick über die wunderschöne Hügellandschaft des Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Weiterlesen: „Golfrunde“ - Winterwanderung der Senioren-Union

Stadtverband Birkenfeld nominiert Miroslaw Kowalski als Kandidat für die Wahl zum Stadtbürgermeister und stellt die Kandidatenliste für den Stadtrat auf.

Die Mitglieder der CDU Birkenfeld sind von der Arbeit ihres Bürgermeisters überzeugt und haben ihn in ihrer Mitgliederversammlung einstimmig nominiert. Unter der Leitung vom Vorsitzenden Michael Seithel war die Wahl von Miro Kowalski eine schnelle Angelegenheit. Die versammelten Mitglieder möchten das Kowalski seine erfolgreiche Arbeit fortsetzt. Insbesondere vor dem Hintergrund der neuen Herausforderungen, wie etwa der Erwerb der Liegenschaften der Heinrich-Hertz-Kaserne und deren erfolgreiche Vermarktung, bedarf es eines erfahrenen und in seinem Amt gefestigten Bürgermeisters. Experimente sind hier hier fehl am Platz. Darüber ist sich die CDU Birkenfeld einig. Wir wünschen Miroslaw Kowalski für die anstehende Wahl viel Erfolg und unterstützen unseren Kandidaten mit vollem Einsatz.

Weiterlesen: Gemeindeverband Birkenfeld nominiert Kandidaten

Zur vorweihnachtlichen Adventfeier lud die Senioren-Union in diesem Jahr in den kleinen Saal der VfL Turnhalle Algenrodt ein, der dank dem Vorsitzenden Wolfgang Röske und seinen fleißigen Helferinnen festlich hergerichtet war. Für mehr als 60 Gäste hatte das SU-Vorstandsteam mit ihrem Vorsitzenden Karl-Heinz Totz einen stimmungsvollen Nachmittag vorbereitet.

Weiterlesen: Adventkaffee der Senioren-Union in Algenrodt

„Satzungsgemäß muss alle zwei Jahre der Vorstand der Senioren-Union neu gewählt werden und ich freue mich, dass doch viele Mitglieder dieser Einladung gefolgt sind“, begrüßte der Vorsitzende Karl-Heinz Totz die Teilnehmer im Nebenzimmer der Stadenhalle in Tiefenstein.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Senioren-Union

Gemütlich und besinnlich verbrachte der Stadtverband Birkenfeld sein traditionelles Adventsfrühstück an bewährter Stätte in Carlo's Restaurant "Am Stadion" in Birkenfeld.

Der Vorsitzende Michael Seithel durfte neben zahlreichen Mitgliedern den Kreisvorsitzenden der Seniorenunion Karl-Heinz Totz, der zudem kürzlich in den Bundesvorstand der Seniorenunion gewählt wurde, und die Vorsitzende der Frauenunion Ilka Klein begrüßen. Den Landrat Dr. Matthias Schneider durfte Michael Seithel ebenso als Stammgast willkommen heißen, wie den Bürgermeister der Stadt Birkenfeld Miroslaw Kowalski, den Vorsitzenden des Gemeindeverbandes Birkenfeld Immanuel Hoffmann und die Fraktionsvorsitzende des Stadtrats Christine Tholey- Martens.

Neben tollen Gesprächen stand noch ein besonderer Punkt auf dem Programm. Frau Marga Steyer wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU geehrt und mit der goldenen Nadel der CDU ausgezeichnet. Der Stadtverband bedankt sich an dieser Stelle noch einmal für die fünfzig Jahre andauernde Treue und Verbundenheit mit der CDU. Das ist nicht selbstverständlich!

Alle Jahre wieder treffen sich die Mitglieder und Freunde der CDU-Stadtbezirksgruppe zu einem weihnachtlichen Jahresausklang in der Gaststätte Alt Göttschied, die auch in diesem Jahr wieder ein leckeres und reichhaltiges Menü für alle vorbereitete.

Weiterlesen: Weihnachtsfeier der CDU-Stadtbezirksgruppe Göttschied

Der CDU-Kreisverband Birkenfeld freut sich, dass der Parteitag in Hamburg Wirkung zeigt und die Union drei Prozentpunkte auf nunmehr 32% in der Wählergunst zulegt.

Als Delegierte war unsere Bundestagsabgeordnete Antje Lezius von den Mitgliedern des Kreisverband Birkenfeld beauftragt ihr Votum zur Wahl des neuen Parteivorstandes abzugeben. An ihrer Seite war der Kreisvorsitzende Christian Wilhelm ebenfalls nach Hamburg gereist.

Weiterlesen: CDU legt um drei Prozentpunkte zu

CDU hat Liste für VG-Ratswahl im Mai erstellt

Stephan Dreher wird am 26. Mai 2019 nicht für das Amt der Bürgermeisters der neuen Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen kandidieren. Dies ließ der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende im Weidener Gemeindehaus am Rande der Kandidatenaufstellung für die Wahl des Verbandsgemeinderates – ebenfalls am 26. Mai – verlauten.

Weiterlesen: Stephan Dreher kandidiert kein zweites Mal

Sabine Brunk, stellvertretende Kreisvorsitzende und Vorsitzende des CDU Stadtverband Idar-Oberstein zu 100 Jahren Frauenwahlrecht.

Wählen gehen zu dürfen ist in unserer heutigen Zeit ein oft für zu selbstverständlich gehaltenes Privileg und Element unserer Demokratie. Vor 100 Jahren wurden die Grundlagen dieses wertvollen Rechts gelegt. Es war ein Meilenstein für das weibliche Geschlecht sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Nach wie vor gibt es noch zu wenige Frauen als Führungskräfte, da die Anforderungen an deren soziales Umfeld, zB ausreichend KiTa- Plätze nicht gegeben sind.

Frauen verdienen eine gerechte, adäquate Möglichkeit zur Positionierung - hier muss über eine verbindliche Quote ein Umdenken herbeigeführt werden.

Für einen Tag schaute ganz Deutschland auf Idar-Oberstein, auf eine mehr als gelungene Regionalkonferenz der CDU. Idar-Oberstein leuchtete wie ein Diamant. Die Messehalle war ein idealer Veranstaltungsort. Mit einer solch kurzen Vorbereitungszeit eine solche Veranstaltung zu organisieren bekommen nicht viele hin.

Weiterlesen: Politik hautnah in Idar-Oberstein

Kommunalwahl am 26.05.2019 - Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen

Mitgestalten, was vor Ort geht und mitentscheiden über das künftige Zusammenleben in unserer Verbandsgemeinde. Das ist eine Aufgabe mit hoher Verantwortung, die viel Freude machen kann. Die Vertreterinnen und Vertreter der CDU sind stets bereit, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Meist unter spürbaren Einschränkungen der freien Zeit mit Familien und Freunden. 

Die Stärke der CDU in Rheinland-Pfalz ist immer auch aus ihrer breiten kommunalen Verankerung erwachsen. Wenn am 26. Mai 2019 die Räte neu gewählt werden, dann geht es nicht auch zuletzt um dieses Fundament. 

Im ersten Schritt der Wahlvorbereitungen geht es darum, geeignete Persönlichkeiten für unsere Listen zu finden und das Verfahren zur Listenaufstellung ordnungsgemäß über die Bühne zu bringen. Dieses wollen wir in einer Mitgliederversammlung am 30.11.2018 in 55758 Weiden, Bürgerhaus Aurora ab 19:00 Uhr durchführen. Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder des Gemeindeverband Herrstein-Rhaunen herzlich eingeladen.

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit

3. Beschlussfassung über die Tagesordnung

4. Wahl einer Versammlungsleiterin / eines Versammlungsleiters und einer Schriftführerin / eines Schriftführers

5. Wahl einer Mandatsprüfungs- und einer Stimmzählkommission

6. Wahl von zwei Versammlungsteilnehmerinnen/Versammlungsteilnehmern zur Abgabe der Versicherung an Eides Statt

7. Wahl einer Vertrauensperson und einer stellvertretenden Vertrauensperson

8. Bericht der Mandatsprüfungskommission

9. Beschlussfassung über das Wahlverfahren und über Mehrfachbenennungen

10. Vorstellung der Bewerberinnen/Bewerber für die Wahl der Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters der Gemeinde Schmidthachenbach am 26. Mai 2019

11. Aufstellung des/r Bewerbers/in der CDU für die Wahl der Ortsbürgermeisterin/des Ortsbürgermeisters der Gemeinden Schmidthachenbach am 26. Mai 2019

12. Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber der CDU für die Wahl des Verbandsgemeinderates Herrstein-Rhaunen am 26. Mai 2019

13. Aufstellung der Bewerberinnen und Bewerber der CDU für die Wahl des Verbandsgemeinderates Herrstein-Rhaunen am 26. Mai 2019

14. Verschiedenes

CDU will stärkste Fraktion durch noch mehr Bürgernähe vor Ort werden

Der Vorstand des CDU-Stadtverbands traf sich zu seiner jüngsten Sitzung in der alten Schule in Mittelbollenbach. Das von den örtlichen Vereinen mit großem Engagement renovierte Gebäude erfreut sich einer regen Nutzung durch Turn- und Tanzgruppen oder den Kaninchenzuchtverein. Daher dankte die Vorsitzende Sabine Brunk besonders dem Mittelbollenbacher Vorstandsmitglied Ernst Schneider, der, gemeinsam mit Uschi Roth, für das leibliche Wohl gesorgt hatte.

Weiterlesen: CDU Idar-Oberstein formiert sich

Mitmachen

Für uns im Bundestag

Antje Lezius, MdB

Wir setzen auf diesem Webauftritt Cookies ein, um diese Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen sowie unsere Serviceleistungen zu verbessern. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Regelungen über Cookies verstanden.
Weitere Informationen Ok